RSC Pedalo beim Möwathlon und Churfranken-Triathlon am Start

(16.07.2018 sh) Mit Janine Breitenbach, Sascha Dech, Sven Finster, Herbert Hügel, Peter Jung, Alessio Magon, Annika Mühlfried, Walter Rippl und Klaus Wersich sprangen am vergangenen Sonntag ein Großteil der Pedalo-Triathleten pünktlich um 9 Uhr in den Walldorfer Badesee. Anschließende flitzten sie gemeinsam über die neue 20 km-Radstrecke durch die Umgebung von Mörfelden-Walldorf. Diese hatte einige tückische Stellen parat, die alle jedoch bestens meisterten und ihren jeweiligen Sprint-Triathlon mit der 5 km-Laufstrecke im Mörfelder Wald beenden konnten.

Die Bedingungen waren für den Wettkampf bestens. Das Wasser im See hatte zum Schwimmen eine gute Qualität und mit ca. 23 Grad optimal temperiert. Auf dem Rad kümmerte sich jeder selbst um den Wind, indem man einfach ein bisschen schneller fuhr. Die abschließende Laufstrecke führte überwiegend durch den Mörfelder Wald, sodass keinem der Athleten so richtig auffiel, dass die Sonne gnadenlos vom Himmel brannte. Ein besonders erfolgreicher Wettkampf für Peter Jung. Er erreichte mit einer Zeit von 1 h 11 min den 1. Platz in seiner Altersklasse TM60. Auch Janine Breitenbach konnte bei der Siegerehrung für den 3. Platz in ihrer AK TW35 geehrt werden.  Sie absolvierte den Sprint-Triathlon in einer Zeit von 1 h 16 min. Ältester der großen Gruppe war Walter Rippl. Er startete in der AK TM 75 und belegte mit 1 h 48 min. ebenso den 3. Platz.  Weitere tolle Ergebnisse konnten folgende Triathleten des RSC Pedalo erreichen: Sascha Dech (1h15min, Platz 16 TM30), Sven Finster (1h16min, Platz 18 TM45), Herbert Hügel (1h17min, Platz 9 TM55), Alessio Magon, schnellster Pedalo-Athlet (1h08min, Platz 4 AK Hauptgruppe Männer), Annika Mühlfried (1h21min, Platz 6 TW30) und Klaus Wersich (1h19min, Platz 6 TM60).

 

Der Churfranken-Triathlon in Niedernberg
Jürgen und Sylvia Heyd hatten für diesen Tag andere Pläne. Sie reisten in das benachbarte Bayern und starteten auf der Olympischen Distanz beim 10. Churfranken Triathlon.
Hier wurde im wunderschönen Niedernberger See geschwommen. Auch hier war das Wasser durch die bisherigen Sonnentage so weit aufgeheizt, dass die 1,5 km ohne Neoprenanzug geschwommen werden durften. Im Anschluss daran ging es für die beiden auf die 44 km-Radstrecke von Niedernberg nach Großwallstadt. Die abschließende 5 km-Laufrunde führte um den Niedernberger See und musste zweimal absolviert werden.
Jürgen Heyd erreichte das Ziel nach 2 h 39 min. und konnte damit Platz 14 in seiner AK TM45 belegen.

Sylvia Heyd benötigte exakt 3 Stunden um die Ziellinie zu überqueren. Sie erreichte mit dieser Zeit den 9. Platz in der AK TW45.


Nächstes Ziel der Pedalo-Triathleten ist der Frankfurt City-Triathlon am 05.August.