Lasst uns mal zum Feldberg fahren!

(28.08.2017 ew) Am Freitag trafen sich Klaus, Ecki und Gerhard (v.l.n.r), um wie immer im Spätsommer mit ihren Rädern zum Feldberg aufzubrechen. Dass sie zusammen bereits 200 Lebensjahre überschritten haben, sollte sie dabei nicht stören. Das Wetter war ideal. Es war sonnig und trocken aber nicht zu warm.

Die Radtour führte von Weiterstadt durch den Mönchbruch zur Startbahnwest und über die Mainschleuse nach Eddersheim. Da dieses Stück der Strecke flach ist, hatten sie es schnell bewältigt. Entlang an Feldern und Obstplantagen ging es weiter in Richtung Kelkheim. Langsam wurde das Gelände welliger, um kurz vor Königstein anzusteigen. Doch der Ausblick in die schöne Landschaft lenkte von der Anstrengung ab.

Bei Königstein ging es in den Wald und nach ein paar Kilometern war es mit dem Spaß vorbei, denn jetzt ging es nur noch bergauf Richtung Feldberg, den sie kurz nach Mittag erreichten. Nach einer Verschnaufpause auf dem 881 Meter Höhe gelegenen Gipfel mit seinem herrlichen Rundumblick ging es zurück zu einer Einkehr in die Waldgaststätte Fuchstanz.

Neu gestärkt kamen die drei Pedalos nach über 100 Kilometern Strecke am frühen Nachmittag wieder in Weiterstadt an.